[WLANtalk] GL.iNet GL-AR300M16-Ext

bb b.bloechl at btwo.berlin
Do Mai 11 08:47:39 CEST 2023


Entschuldigung, habe wohl nicht "Liste antworten" gewählt.Ein Versehen.

Die Verbindung mit dem Turm ist/war ein anderes angedachtes Projekt, 
verbunden mit der Frage ob so eine Richtfunkverbindung für Freifunk 
Berlin nützlich sein könnte. Hat sich aber wohl erledigt, weil in neuen 
Freifunk-Karten dort kein Freifunk-Knoten mehr ist. War früher mal 
einer. Der Grund dürfte sein. dass der Turm an Privat verkauft wurde. 
Ich habe das nicht weiter verfolgt und erst jetzt festgestellt. Das ist 
dann wohl kein Thema mehr.

Um hier meine überschüssige Bandbreite frei zu geben, will ich wie 
beschrieben einen Sender auf den Balkon hängen.

Ich habe gerade vom Urteil zur "Raubkopier-Oma" gelesen. 
https://www.heise.de/news/Freifunk-Stoererhaftung-Gericht-bestaetigt-Urteil-gegen-Raubkopier-Oma-ohne-PC-6247270.html 
Soll das Konsequenzen das für Freifunk haben? Ist jetzt jeder Freifunker 
gefährdet? Das Problem ist ja nicht neu.


Am 10.05.23 um 22:06 schrieb Christoph Franzen:
> Hallo,
>
> vorweg: Du solltest „zum Thema“ immer an die Liste antworten, auch wenn
> „Reply-To:“ anders gesetzt ist, damit die anderen, die das womöglich
> auch interessiert, das alles mitbekommen und nicht nur Bruchstücke.
>
> Am Wed, 10 May 2023 19:02:23 +0200 schrieb bb <b.bloechl at btwo.berlin>:
>> Ja, Blitzschutz ist und Regenfallrohr direkt neben dem Metallgeländer
>> ist vorhanden.
> Wegen letzerem würde ich die Wandhalterung zum Anschrauben nehmen und
> den Abstand zum Geländer möglichst maximieren.
>
>> 4 Stock und drüber noch 2 weitere Balkone, kein Mast
>> auf dem Dach.
>>
>> Ein Modem eines Providers war nach einem sehr nahe Gewitter mal
>> kaputt. (Kein Überspannungsschutz vorhanden.) Ich schaue mir Gewitter
>> immer vom Balkon aus an, begeistert mich immer wieder. Das heißt ich
>> vertraue auf den vorhandenen Blitzschutz, aber ich habe ja auch keine
>> Metallleitung nach draußen.
> Doch, wirst Du haben: der Strom muß ja nach draußen, nur Daten kannst
> Du auch funken.
>
> Momentan erschließt sich mir aber auch noch nicht, warum ein
> „normaler“ Router (nicht Richtfunk) draußen hängen sollte. Zu jenem
> Turm wird die Kommunikation recht einseitig sein: Dein Router „sieht“
> den vielleicht, aber umgekehrt kaum. Du müßtest also eine der Antennen
> abschrauben und per RP-SMA-Anschluß eine Richtfunkantenne anschließen.
>
> Da Du anscheinend auch einen lokalen Internetanschluß hast (siehe oben
> Provider-Modem), müßtest Du gegebenenfalls Strom, LAN und WAN durch die
> Wand nach draußen bekommen, je nachdem, ob Du drinnen Freifunk-LAN haben
> willst.
>
>>   Ich konnte damals nachweisen, dass ein Einschlag erfolgte, gelang
>> damals über Daten des EVU die man irgendwo abrufen kann. (Link
>> vergessen.)
> https://www.blitzortung.org/de/live_dynamic_maps3.php
> In Turin knallt es gerade.
> Da kannst Du selber mitmachen.
>
>> Amatuerfunker haben auch damit zu tun, könnte man mal nachlesen.
>>
>> Jedenfalls danke!
> Grüße, Christoph
> _______________________________________________
> WLANtalk mailing list
> WLANtalk at freifunk.net
> Abonnement abbestellen? -> https://lists.freifunk.net/mailman/listinfo/wlantalk-freifunk.net
>
> Weitere Infos zu den freifunk.net Mailinglisten und zur An- und Abmeldung unter http://freifunk.net/mailinglisten


Mehr Informationen über die Mailingliste WLANtalk