[Freifunk Franken] 60 GB Overhead im Monat f?¼r ?sinnloses? Routing

Ralph A. Schmid, dk5ras ralph at schmid.xxx
Di Mr 3 12:03:12 CET 2015


Moin,

> Wre da nicht die Nutzung eine Datenbank mit Geodaten (die es ja schon
> gibt) sinnvoller, so dass die Router dann keine Broadcasts schicken,
sondern
> gezielte Messages an alle Router im Umkreis von 200 Metern?
> Lsst sich evtl. das Intervall anpassen. Broadcasts 1x pro Stunde,
> Nachbarrouter bekommen Nachrichten im bisherigen Rhythmus?

Nun ja, 200m sind arg willkrlich, geht ja oft auch deutlich weiter. Und das
alles von Hand einzupflegen liefe dem selbstorganisierenden Netzwerk
zuwider. Interessant wre ja die Laufzeitermittlung auf der
WLAN-Schnittstelle, ich habe aber keine Ahnung, ob die Hardware in den
Billigroutern das untersttzt. 
 

Viele Gre!

Ralph.




Mehr Informationen über die Mailingliste franken