[Freifunk Franken] Der altbekannte Bug / Konektivitäts watchdog

Bernhard Czech info at bernhard-czech.de
Mo Jul 15 12:54:16 CEST 2013


Hallo Tim,

> Hallo Bernhard,
>
> * Bernhard Czech <info at bernhard-czech.de> [15-07-13 10:25]:
>> ein kleines Skript teste ich gerade. Zunächst prüft es nur recht
>> simpel ob
>> über über die B.A.T.M.A.N. Bridge Pakete Empfangen werden. Ist dies
>> länger
>> als eine Minute nicht mehr der Fall, wird ein Reboot ausgelöst. Durch
>> die
>> Analyse auf Bridge Ebene ist es unerheblich, ob der Router über VPN,
>> Ethernet und/oder wlan seine Nachbarn sieht. In Konsequenz sollte das
>> Turmsteigen damit künftig entfallen, da spätetestens nach einer Minute
>> der
>> Router per SSH wieder erreichbar ist.
> Für einen ersten Schritt wäre das ok. Damit würden aber Knoten, die
> Nachbarn über andere Verbindungen als WLAN sehen, niemals erfasst
> werden. Von daher denke ich sollten wir bei dem Ansatz mit den drei
> Zuständen bleiben.
>
Dann vestehe ich die Konfiguration nicht ganz. Hngen in der Bridge nicht
alle (WLAN, VPN, etc.) drin? Ansonsten ist es auch kein Problem weitere
Interfaches zu addieren. Vorausgesetzt es gehen darber nur B.A.T.M.A.N
Pakete.



>> @Tim: Wie soll ich mein Skript gestalten? Soll ich einfach das
>> ath9k-Watchdog Skript weiterentwickeln? Würde ja thematisch
>> zusammenpassen
>> und auch mein Skirpt zielt eher auf einen Deamon Modus analog zum
>> aktuelle
>> Skript ab.
> Würde ich erstmal so machen. Das ist zwar immer ziemlich umständlich das
> zu pflegen, weil es dort keine Releases gibt und trotzdem in einem
> anderen Tree hängt, aber naja.. ;)

Ich knnte auch in einem Branch arbeiten.

> Tim
>

Bernhard



Mehr Informationen über die Mailingliste franken